Behandlung

Physiotherapie und mehr

Vorgang der konzeptionellen Behandlungsweise:

Step 1: Aufnahme und Befundgespräch mit funktionellen Messtechniken.

Step 2: Behandlung der eingeschränkten und funktionsgestörten Strukturen.

Step 3: Aufbau der stabilisierenden Muskelpartien für eine sichere Gelenksdynamik.

Unsere Leistungen

Krankengymnastik (KG)

Diese Behandlungsart umfasst ein aktives Beüben der Gelenke, Muskulatur und dem Herz – Kreislaufsystemen. Ziel ist es, eingeschränkte Körperstrukturen und ihre Funktionsschwächen zu beheben. Beübt werden gezielt auf dem Befund abgestimmte gymnastische Bewegungsabläufe, wobei das Mitführen von Kleingeräten das Training intensiviert.

Manuelle Therapie (MT)

Die Manuelle Therapie ist eine sanfte impulslose Behandlungsweise, welche für eine Bewegungsförderung, Entlastung und Regenerierung in und an den Gelenkspartien dient.  Hierbei werden in einem Gelenk durch leichte Zug-, Druck und schiebe Techniken, Gelenke in ihrer eingeschränkten Bewegungsform (Blockaden), mobilisiert (bewegt), Nervenstränge-, Kapsel-, Bänder entlastet und Schmerzen gemildert.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Hierbei sprechen wir von einer samften Massagetechnik, welche das lymphatische System bei angestauten Wassermengen im Gewebe durch leichte Pumpgriffe anregt um dessen Abtransport zu fördern.

Craniomandibuläre Dysbalance (CMD)

Die CMD ist eine reine Behandlung des Kiefergelenkes. Hier ist es häufig bei Fehlfunktionen so, dass es zur Muskelverhärtung, Bewegungsstörung beim Kauen, und eine steigernde Gelenksbelastung mit Zähneknirschen, Knackgeräuschen zu vermehrtem Schwindel, Tinnitus oder direkten Kiefergelenks und Zahnschmerzen kommt. Die Technik ist eine erweiterte Behandlungsart der Manuellen Therapie und soll durch Weichteiltechniken, Zugentlastung und gezielten Trainingsübungen behoben werden.

Bobath (KGN)

Das Konzept der Bobath Therapie, beruht auf der Behandlung von neurologischen Störfeldern oder Schäden wie z.B. Schlaganfälle, Multipler Sklerose, Schädel Hirn Verletzungen (Traumata). Hierbei ist die Behandlung keine reine Technik, sondern basiert auf ein sogenanntes 24h Konzept.

Das bedeutet, dass Bewegungsabläufe die trainiert werden, die alltäglichen Bewegungen wiederspiegeln und somit ein dauerhafter Ablauf der richtigen Bewegungsvorgänge angewöhnt werden kann.

Klassische Massage

Die Massagetechnik ist eine reine medizinische Behandlungsart, welche aus mindesten fünf verschiedenen Handgriffen am Patienten durchgeführt werden. Hierbei soll die Durchblutung angeregt und Verklebung, Verhärtungen beseitigt werden. Es wirkt stimulierend auf das Hormon und Nervensystem, was eine entspannende Wirkung auf den gesamten Körper erzielt.

Hausbesuche

Wenn Sie nicht mehr in der Lage sein sollten, aus gesundheitlichen Gründen, die Praxis zu erreichen, bieten wir Ihnen auf ärztlicher Verordnung die Versorgung von zu Hause an. Hierbei kommen wir zu Ihnen und behandeln Sie entsprechend auf Ihr vom Arzt ausgestelltem Rezept. Falls die Kostenübernahme unklar ist, empfehlen wir Ihnen vorab sich mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung zu setzten.

Ergänzende Behandlungen

Atlas Therapie

Der Atlas ist der erste Halswirbelkörper deiner Wirbelsäule. Er ist ein ringförmiger Wirbelkörper der den Kopf trägt und die Beweglichkeit des Kopfes ermöglicht. Dabei ziehen viele Nervenäste die in Verbindung zwischen Kopf und Körper stehen, durch diesen Ringförmigen Knochen. Fehlstellen als auch Fehlbewegung können so Fehlinformation verursachen und sich mit Kopf-, Nacken-, Bewegungsschmerzen, Tinnitus und Schwindel äußern.  Die Methode beinhaltet eine sanfte manualtherapeutische Korrektur, so dass falsche Signale auf den Kopf und Körper aufgehoben und Schmerzen gelindert werden können.

Dorn -Breuss

Die Dorn Methode ist eine Behandlung zur Korrektur von Störfelder im Stütz und Bewegungsapparat. Durch angesetzte Drucktechnik des Therapeuten in Eigenbewegung vom Betroffen, werden Wirbelsäulengelenke, Hüft-, Knie- und Sprunggelenke in ihre vorgesehene Position sanft zurückgeführt. Das Ziel in dieser Behandlungsweise, ist die Hilfe zur Selbsthilfe, wobei durch genau angeleitete Übungstechniken der Betroffene lernt sich selbst zu mobilisieren.

Elektrotherapie

Elektrotherapie umfasst medizinisch elektronische Stromformen, welche in der Therapie zur Behandlung von verschiedenen Beschwerden Anwendung findet. Je nach Art der Erkrankung, finden spezifische Stromformen an Gelenken oder Rückenpartien statt. Welche nach Galvanisch, nieder-, mittel und hochfrequente Stromarten eingesetzt werden können. Hierbei schaut das der behandelnde Therapeut, jeweils die passende Stromart für die entsprechende Problematik, exakt an die Gegebenheiten des Patienten anpasst. Um so eine Durchblutungsförderung, Schmerzlinderung, Heilungssteigerung oder auch eine Muskelkräftigung erzeugt.

Ultraschalltherapie

Die Ultraschaltherapie ist eine Unterform der Elektrotherapie, welche häufig Anwendung findet, zur Tiefenwärme bei Schmerzpatienten von Rücken-, Gelenksbeschwerden-, Gewebsverletzungen und Sehnenverkürzungen. Hierbei wird mit präziser Einstellung in der Tiefe, eine Durchblutungssteigerung hervorgerufen, welches den gesamten Stoffwechsel der betroffenen Struktur verbessert und so zur Heilung fördert.

Fußreflextherapie

Die Therapie über die Reflexzonen der Füße, ist eine über Jahrzehnte entwickelte Therapieform. Die begleitend bei organischen oder orthopädischen Diagnosen Anwendung findet. Hierbei werden über die Füße und Ihre entsprechenden reflektorischen Körperzonen, die Heilungsprozesse angeregt und gestörte Organe, der Bewegungsapparat in ihrem Heilungsprozess unterstützt.

Reflektorische Atemtherapie

Die reflektorische Atemtherapie, ist eine bewährte Behandlungsmethode des gesamten Atemsystems, wobei das körperliche und geistige Befinden eng zusammengefasst wird. Bei dieser Behandlungsweiße werden durch einen genauen Ablauf zu Beginn, heiße Tücher auf die betroffenen Körperpartien aufgelegt, welche durch gezielte manuelle Techniken (Faszien Griffe) abgelöst werden, um den Atemfluss und ihre Tiefe zu erweitern. Das gesamte Konzept enthält zum jeweiligen Behandlungsabschluss therapeutische Atemübung, welche aus dem Yoga entstammen und zur Eigenanwendung erläutert werden.

Schlingentisch

Der Schlingentisch dient zur Mobilisation, Schmerzlinderung und als Trainingstisch der einzelnen Körpergelenke. Hierbei werden über eine Schlingenkonstruktion Gliedmaßen, Becken bzw. Teilbereiche des Körper aufgehangen. Auf Grund dessen wird eine entlastende Ausgangstellung gegenüber der Schwerkraft hergestelllt und kann bei starken Schmerzen in den beübenden Teilbereichen des Betroffenen Erleichterung finden. Die häufigste Anwendung findet der Schlingentisch, zur entlastenden Aufhängung bei Bandscheiben- und Rückenbeschwerden.

Tapen

Bei dieser Art eines hochelastischen Pflasters, handelt es sich um ein Kinesio Tap, welches auf die Haut mit einem Gegenzug aufgetragen wird. Hierbei entsteht ein dauerhafter Reiz, welcher eine Muskelentspannung bzw. eine Muskelanspannung übertragen soll. Dieser Effekt, dient dazu eine entsprechende Schmerzreduktion und eine Unterstützung der gestörten Sehnen, Muskeln und Bänder zu gewährleisten. Durch diesen fortlaufenden Prozess werden die Funktionen der Muskelaktionen und die Bewegungsmechanismen verbessert.

Mein erster Termin & was bring ich mit?

  • Versichertenkarte, das Rezept und Bargeld zum begleichen der Rezeptgebühr.
  • Bequeme, sportliche Kleidung und Turnschuhe, ein großes Handtuch.
  • Ausreichend Zeit vor dem Termin, um erholt anzukommen und Termine oder organisatorische Abläufe zu besprechen.

Hinweis:

Sollten Sie zu ihrem gesetzten Termin kurzfristig verhindert sein, bitten wir Sie, Ihren Termin 24h zuvor abzusagen und ein Ersatztermin zu vereinbaren.

Öffnungszeiten.

 

Mo 08:00 – 15:30
Di   08:00 – 19:30
Mi  08:00 – 15:30
Do  08:00 – 19:30
Fr   08:00 – 15:30

Ihr MobiJoy.

 

Kontakt

Team

Praxis